,

Starkes Zeichen für Toleranz

Fast 400 Menschen versammelten sich am Dienstag Abend auf dem Innenhof der Starnberger Friedenskirche, um ein Zeichen für Toleranz, Offenheit und Demokratie zu setzen.

„Das Abendland gehört nicht den Christen, das Morgenland nicht den Muslimen“, so der Imam Benjamin Idriz aus Penzberg, der deutliche Worte fand. Zu den weiteren engagierten Rednern, die Initiator Rainer Hange an das Mikrofon bat,  gehörten die Starnberger Bürgermeisterin Eva John, der stellvertretende Landrat Tim Weidner, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und der evangelische Pfarrer Dr. Stefan Koch. Musiklehrer Stefan Komarek untermalte die Kundgebung musikalisch mit seiner Klarinette.

SPD Mitglieder aus zahlreichen Ortsvereinen verabschiedeten sich bei einsetzendem Schneefall mit der Sicherheit, sich auf einem positiven Weg zu befinden.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.