Beiträge

, ,

Vorstand der Gautinger SPD neu gewählt – ausgewogene Mischung aus Erfahrung und frischem Blick

Turnusgemäß wurde der Vorstand der SPD Gauting neu gewählt: Die im Vorstand vorherrschende Harmonie spiegelte sich auch in den Wahlergebnissen wieder. Der Vorsitzende Dieter Appel wurde einstimmig im Amt bestätigt, ebenso eindeutig fiel die Wahl auf Gemeinderätin Petra Neugebauer und die Gautinger Erzieherin Stephanie Pahl als seine Stellvertreterinnen.

Stephanie Pahl kandidierte auf der Gemeinderatsliste der SPD und ist dort erste Nachrückerin. Die 46-Jährige, die erst kürzlich in die Partei eingetreten ist, wird sich besonders den Themen Betreuung und strategische Umsetzung der politischen Themen annehmen. Petra Neugebauer wird verstärkt als Schnittstelle zwischen Partei und Fraktion fungieren. Weiterlesen

,

Volles Haus beim Neujahrsempfang 2014 der Gautinger SPD

Kein Stuhl blieb frei im Schwanthalersaal des Schlosses Fußberg, als die Gautinger Sozialdemokraten zum traditionellen Neujahrsempfang baten. Vielleicht lag es am Gastredner Franz Maget, der auf die Anfrage des Ortsvorsitzenden Dieter Appel spontan zugesagt hatte, vielleicht auch am Kommunalwahlkampf, der jetzt auf volle Touren kam. Maget, der als Oppositionsführer viele Jahre lang die bayerische Politik mitgestaltet und jüngst ein Buch darüber geschrieben hat („Es geht auch anders . . . Politische Bilanz eines bayerischen Sozialdemokraten“), begann denn seine Rede auch gleich mit einem leidenschaftlichen Plädoyer für Willy Brandts Motto „Mehr Demokratie wagen“. Gerade auf der kommunalen Ebene habe der Bürger die meisten Möglichkeiten, den Politikern auf die Finger zu schauen und das Gemeinwohl selbst aktiv mitzugestalten. Damit nahm er das Thema auf, das Bürgermeisterkandidatin Petra Neugebauer bei der Vorstellung ihres Wahlprogramms angesprochen hatte. Unter dem Stichwort „aktive Bürgergemeinde“ erläuterte sie dieses Konzept, das sie bei einer zentralen Wahlkampfveranstaltung am 25. Februar im Kulturzentrum bosco noch vertiefen möchte. Es ist der Weg, den der Bürgermeister von Weyarn, Michael Pelzer, in seiner Gemeinde schon vor 20 Jahren eingeschlagen hat und den Petra Neugebauer mit ihm an diesem 25. Februar diskutieren möchte. Kernpunkte sind die Möglichkeiten, den Bürger und seine Kompetenzen viel mehr in die kommunale Politik einzubinden.
Weiterlesen

,

Gautinger SPD nominiert Bürgermeisterkandidatin

Petra Neugebauer heißt die Kandidatin der Gautinger SPD für die Bürgermeisterwahl im Frühjahr 2014. Die 56jährige Sprecherin der SPD-Gemeinderatsfraktion wurde am 28. November von der Mitgliederversammlung im Kulturzentrum Bosco einstimmig auf den Schild gehoben. Sie will Nachfolgerin ihrer Parteifreundin Brigitte Servatius werden, die wegen der Altersgrenze nicht mehr kandidieren kann, und deren erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Beruflich ist Neugebauer in der Verwaltung der Bayerischen Staatsforsten AöR tätig und bekleidet dort die Position der stellvertretenden Vorsitzenden des Gesamtpersonalrates. Als Schwerpunkte ihrer Arbeit als künftige Bürgermeisterin nannte sie in ihrer Bewerbungsrede vor allem den sozialen Zusammenhalt in Gauting, also die Stärkung der Bürgergemeinschaft etwa durch Angebote für die Jugend einerseits und Integration der Senioren andererseits, die Gestaltung des Ortes (Stichworte: Verkehrsberuhigung, Bebauung des Bahnhofsquartiers), aber auch die Förderung der Wirtschaftskraft, etwa mit der Ausweisung eines Gewerbegebiets. Weiterlesen

,

Gautinger SPD wählt neuen Vorstand

Stabwechsel im Vorstand der Gautinger Sozialdemokraten: Weil Julia Ney als Referentin von Fraktionschef Markus Rinderspacher im bayerischen Landtag beruflich alle Hände voll zu tun hat, hat sie den Vorsitz im Ortsverein niedergelegt und ist in die zweite Reihe zurückgetreten. Bei der turnusmäßigen Neuwahl bestimmte die Mitgliederversammlung Dieter Appel zum neuen Vorsitzenden. Stellvertreter wurden Julia Ney und Günter Meier, Schatzmeisterin Helga Däbritz erhielt für ihre Kassenführung großen Beifall und wurde erneut mit diesem Amt betraut. Als Schriftführer rückte Ingo Hugger in den Vorstand nach, weil der bisherige Amtsinhaber Nicolas Pott aus der Gemeinde weggezogen ist. Weiterlesen

Magere Antwort von Ilse Aigner

Große Hoffnung auf eine profunde Antwort von Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hatte Petra Neugebauer, die SPD-Fraktionsvorsitzende im Gautinger Gemeinderat, ohnehin nicht gehegt. Das Schreiben aus Berlin sei aber noch dürftiger ausgefallen als erwartet, sagt sie enttäuscht. Es ist die Antwort auf ein Bündel von Forderungen an die Adresse der Ministerin, die Gautinger Bürger im Mai bei einer SPD-Veranstaltung zum Thema „Gesund auf den Tisch – wie gut sind unsere Lebensmittel?“ beschlossen hatten. Die Ministerin, die ein paar Tage später bei einer CSU-Veranstaltung im Gautinger Festzelt aufgetreten war, wurde darin unter anderem aufgefordert, regionale Vermarktung besser zu fördern, die Subventionen für die Landwirtschaft nicht in die Taschen der Agrarfabriken zu lenken, die Lebensmittelkontrollen zu verstärken und Täuschung der Verbraucher zu unterbinden. Weiterlesen

Gesund auf den Tisch

Großes Interesse und viele Fragen kennzeichneten den Diskussionsabend, zu dem die Gautinger SPD am 14. Mai ins Bosco geladen hatte. Das Thema hieß „Gesund auf den Tisch? Unsere Lebensmittel – hinter die Kulissen geschaut“. Petra Neugebauer, Fraktionssprecherin im Gemeinderat, moderierte das Gespräch, zu dem sie am Podium als Expertenrunde versammelt hatte: den Demeter-Landwirt und Selbstvermarkter Michael Friedinger aus Farchach, die Vorsitzende der Solidargemeinschaft „Starnberger Land“, Jutta Köhler, die Ernährungsexpertin Gabriele Tremp-Nientiedt von der Verbraucherzentrale Bayern sowie Christiane Lüst von Gautinger Umweltzentrum Öko&Fair. Aus dem Publikum prasselten Fragen zu den unterschiedlichsten Themen auf die Fachleute herab. Wie erkenne ich die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln aus dem Supermarkt? Wie werden die Hühner gehalten? Wie gut ist unser Wasser. Was unterscheidet teure von billiger Butter? Wie sinnvoll ist das Mindesthaltbarkeitsdatum und braucht man zusätzlich ein Verfallsdatum auf der Verpackung? Wie gut funktionieren die Kontrollen in den Betrieben? Wo kann man die regionalen Produkte der Erzeugergemeinschaft „Starnberger Land“ kaufen?
Weiterlesen

„Gesund auf den Tisch? Unsere Lebensmittel – hinter die Kulissen geschaut!“

Am 14.05.2012 bietet die SPD Gauting wieder einen informativen und spannenden Abend unter dem Motto „Gesund auf den Tisch? Unsere Lebensmittel – hinter die Kulissen geschaut!“.
Gerade die Schlagzeilen der letzten Wochen bezüglich Wiesenhof und Müllerbrot zeigen, dass das Thema hochaktuell ist.
Gemeinsam mit vier kompetenten Gästen auf dem Podium – Jutta Köhler, Vorsitzende Solidargemeinschaft „Starnberger Land“, Gabriela Tremp-Nientiedt, Ernährungsreferentin Verbraucherzentrale Bayern e.V., Christiane Lüst, Umweltzentrum Öko&Fair Gauting, und Michael Friedinger, Löfflerhof Farchach, Demeter-Landwirt, Vorsitzender Bund Deutscher Milchviehhalter Lkrs. Starnberg – werden wir uns mit folgenden Themenkomplexen auseinandersetzen:
Weiterlesen

Mitgliederversammlung am 9. Mai 2012

Am Mittwoch, 9. Mai 2012, ab 19.30 Uhr sind wir in der Stube des Bären zur Mitgliederversammlung. Neben den bereits erwähnten Delegiertenwahlen (siehe Tagesordnung), möchten wir aktuelle Themen mit Euch diskutieren: Wie geht es weiter mit der Postwiese? Soll die Polizeiinspektion dort bauen – und wie sehen andere Neubauten der Polizei eigentlich aus? Der Stadtplaner und Gemeinderat Dr. Andreas Romero wird darüber berichten, zudem informiert uns Bürgermeisterin Brigitte Servatius über den aktuellen Stand der Planung. Darüber hinaus hat die Fraktionssprecherin der Gautinger SPD, Petra Neugebauer, eine Resolution vorbereitet, die wir gerne mit euch abstimmen wollen. Denn diese Resolution soll am Bundesministerin Ilse Aigner übergeben werden.

Podiumsdiskussion zu Lebensabend in Gauting „trifft den Nerv der Kommunalpolitik“

200 Besucher waren dabei, also die Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Gauting, Frau Petra Neugebauer, eine spannende Veranstaltung zu, Thema „Lebensabend in Gauting“ moderierte.
Zunächst stellte Professorin Claudia Eckstaller ihre Studie von 2007 vor, in der 88 Prozent der befragten Gautinger über 60 Jahre den Wunsch geäußert hatten, ihren Lebensabend zu Hause zu verbringen. 30 Prozent der rüstigen Senioren wären auch bereit, sich ehrenamtlich zu engagieren. Zwölf Prozent wünschten sich eine Art Seniorenresidenz mit Betreuung. Um diese Wünsche zusammenzubringen, regte Frau Eckstaller Gespräche zwischen Jung und Alt an und griff einen Vorschlag von Frau Neugebauer auf, hierfür die „Gautinger Insel“ als Koordinationsstelle zu gewinnen.
Weiterlesen

Gauting wird Fairtrade-Gemeinde

Jetzt ist es amtlich: Gauting ist in den exklusiven Kreis der Städte und Gemeinden aufgenommen, die sich mit dem Gütesiegel „Fairtrade“ schmücken dürfen. Am Samstag, 3. März, wird eine Vertreterin von Transfair, dem „Verein zur Förderung des fairen Handels mit der Dritten Welt e.V.“, die Urkunde überreichen und damit bestätigen, dass die Gemeinde alle Kriterien erfüllt hat. Weiterlesen