Unsere Umwelt

Gauting könnte viel stärker vom Regionalwerk profitieren. Veranstaltung im Bosco, 20. Januar, 19.30 Uhr - 16.1.2020

Von unserem örtlichen Energieversorger, dem Regionalwerk hört man nicht viel. Die CSU/UBG-Mehrheit im Gemeinderat blockiert, dass endlich auch Gauting seinen Gesellschaftsanteil einbezahlt. Wie könnte man das Regionalwerk stärker nutzen, um die Energiewende in Gauting zu beschleunigen? Und was könnte ein starkes Regionalwerk Gauting finanziell bringen? Bürgermeisterkandidat Hans Wilhelm Knape und Walter Huber, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Tölz gehen auf diese Fragen ein.

Energiewende in Gauting - Regionalwerk stärken - Veranstaltung im Bosco am 20.1.2020 um 19.30 Uhr

SPD im Würmtal klar gegen Kiesabbau in Waldgebieten - im Forst Kasten wie im Planegger Holz - 2.10.2019

Die SPD-Ortsvereine im Würmtal - Gräfelfing, Gauting, Neuried, Planegg und Krailling - sprechen sich weiterhin deutlich gegen einen Kiesabbau in den Waldgebieten aus - sowohl im Forst Kasten als auch auf dem Gebiet der Dickwiese im Planegger Holz.

Die Pressemitteilung der Ortsvereine:

SPD im Würmtal klar gegen Kiesabbau in Waldgebieten

Volksbegehren Artenvielfalt. Rettet die Bienen! - 31.1.2019

Die Gautinger SPD beteiligt sich am "Volksbegehren Artenvielfalt. Rettet die Bienen!". Erst wurden Informationsblätter an die Haushalte verteilt. Dann kam der am 31. Januar, der ersten Tag, an dem man sich in die Unterschriftenliste eintragen konnte. Gleich um 8 Uhr standen wir zusammen mit Vertretern der GRÜNEN und anderen Bürger*innen vor dem Bürgerbüro in Stockdorf.

Volksbegehren Artenvielfalt. Rettet die Bienen!

vorne rechts: Eberhard Brucker (2. SPD-Ortsvorsitzender), neben ihm Maja Zorn (SPD-Ortsvorstand)

Das Volksbegehren wurde ein voller Erfolg. Gauting und der Landkreis Starnberg lagen bei der Zustimmung an der Spitze in ganz Bayern. Die Staatsregierung von CSU und Freien Wählern musste nach langen Verhandlungen unter Vermittlung des ehemaligen CSU-Landtagspräsidenten Alois Glück einlenken. An der Umsetzung wird gearbeitet.