AOA - Neuer Höchststand: 304 Wohnungen geplant

01. Oktober 2019

Zur Bauausschusssitzung am 10. September wurde eine Verkehrsuntersuchung vom 24. Juli 2019 bekannt. In ihr ist unter Berufung auf den Architekten Hebensberger-Hüther angegeben, dass jetzt 304 Wohnungen auf dem Gelände zwischen Ammersee- und Pötschenerstraße geplant sind. Der Verkehrsplaner geht desweiteren davon aus, dass die Planung 2.850 zusätzliche Fahrzeugbewegungen auf der Ammerseestraße auslösen wird.

Die Anzahl der Wohnungen steigt immer weiter und damit die Anzahl der Menschen, die hier angesiedelt werden sollen.

Die Entwicklung:

  • 90 Wohnungen im heutigen Bebauungsplan
  • 180 Wohnungen Mai 2018, Hepensberger-Hüther gewinnt damit Architekten-Wettbewerb
  • 264 Wohnungen Mai 2019
  • 290 Wohnungen 5. September 2019
  • 304 Wohnungen 10. September 2019

Es werden mindestens 800 Bewohner werden. Markus Deschler / FDP-Gemeinderat geht sogar von 900 Personen aus.

Teilen