Keine Vergrößerung der Bahnunterführung in Königswiesen

06. August 2019

Planfeststellungsverfahren zur Erneuerung der Bahnunterführung in Gauting-Königswiesen. Hiermit legen wir Einspruch ein gegen die geplante Bahnunterführung in Gauting-Königswiesen.

Gauting Königswiesen Bahnunterführung

Foto: Ingo Hugger

Begründung: Die geplante Vergrößerung der Unterführung privilegiert den Schwerlastverkehr in unverhältnismäßiger Weise. Sie bedroht die Funktionsfähigkeit des Gautinger Straßennetzes und die Lebensqualität der Königswieser und der Gautinger Bevölkerung. Städte und Gemeinden ringen seit Jahrzehnten darum, den Schwerlastverkehr aus ihren Kommunen zu verbannen. Ein "natürliches" Hindernis soll hier mit dieser geplanten Maßnahme beseitigt werden. Dem Schwerlastverkehr wird damit Tür und Tor geöffnet. Das ist eine unangemessene Maßnahme und eine völlig rückwärtsgewandte Verkehrspolitik. Sie ist durch nichts gerechtfertigt.

Wir fordern von dieser Maßnahme in dieser geplanten Form Abstand zu nehmen und eine für Königswiesen und für Gauting angemessene Lösung zu finden.

Dr. Andreas Romero, Architekt und Stadtplaner, ehemaliger Gemeinderat
Christel Romero-Stempel
Parkstr. 1
82131 Gauting

Teilen